Home | Über WeinImWWW.de | Ihre Werbung bei WeinImWWW.de | Kontakt | Impressum | AGB
WinWein - die private Weinkellerverwaltung

EU-Weinmarktreform: VDP unterstreicht Qualitätsforderungen

Zur korrekten Anzeige der Webseite WeinImWWW.de
aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser!

(VDP) Gimmeldingen, 28.07.2009

EU-Weinmarktreform: VDP unterstreicht Qualitätsforderungen

Die international anerkannte Regel, je enger die Herkunft, desto höher die Qualität, ist seit jeher eine Grundforderung der VDP Prädikatsweingüter an die Weinbaupolitik auf Landes-, Bundes- und auch auf EU-Ebene. Aus diesem Grund setzen sich die Prädikatsweingüter für klar limitierte Höchsterträge innerhalb der durch die EU-Weinmarktsreform neu definierten Herkunftsstufen ein, die endlich auch in Deutschland für einen transparenten Qualitätsweinbau sorgen.

Die Prädikatsweingüter teilen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz die gemeinsame Überzeugung, dass Deutschland nur im Qualitätssektor punkten kann. Umso mehr haben sie Befürchtungen hinsichtlich der jüngsten Pläne des Ministeriums und der Weinbauverbände. Im Zuge der Anpassung des Landesweinrechts an die EU-Weinmarktordnung sollen neue Hektarhöchsterträge festgesetzt werden, die nach Meinung der Prädikatsweingüter dafür sorgen, dass die Menge an Wein deutlich wächst, die Qualität sich ebenso deutlich verschlechtert, der neuen Herkunftspyramide nicht ausreichend Rechnung getragen wird und gleichzeitig der Preis einfacher Weine weiter unter Druck gerät. Nach den vorgestellten Plänen ist es nun möglich Rebsortenweine mit 125 hl/ha¹ statt wie bisher mit maximal 105 hl/ha zu produzieren. „Wir befürchten, dass der Markt diese Mengen nicht aufnehmen wird und einen Preisverfall nach sich zieht“, so Steffen Christmann besorgt um die Errungenschaften im gesamten deutschen Weinbau, die in den vergangenen Jahren hart erarbeitet wurden.

Die Forderung der VDP Prädikatsweingüter: Im Rahmen der endgültigen Regelungen, die im kommenden Jahr zu treffen sind, muss unbedingt der Ertrag für Qualitätswein mit Anbaugebiets- und Bereichsnennung auf 90 hl/ha, mit Ortsnennung auf 75 hl/ha und mit Lagennennung auf 60 hl/ha gesenkt werden, um der Wertigkeit der Herkunft Rechnung zu tragen. Dabei geht es den VDP Prädikatsweingütern nicht um ihre eignen Interessen, da sie mit der VDP Klassifikation bereits ein funktionierendes System installiert haben. Sie sehen darin eine Notwendigkeit zum Wohl der Natur und Kulturlandschaft und auch zum Wohl der Verbraucher, die nachhaltig erzeugte Produkte wünschen.

¹ hl/ha = Hektoliter je Hektar, Maßeinheit für den Ertrag von Weinbergen.


-->

Wein-Etiketten

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Hier könnte Ihre Werbung stehen!Ihr Produkt

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt einem breiten Publikum!

Weitere Informationen bei LIFESTYLE-CHANNEL.com...

Wein-Zitat

Das alte Fass ist ausgetrunken,
der Himmel steckt ein neues an.
Wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.
Doch ihr, die ihr wie wir beim alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Gläser her
und setzt euch zu den neuen her!

(Georg Christoph Lichtenberg, 1742-1799)

Hier finden Sie weitere Zitate zum Thema Wein...

nach oben© 2000-2010, WeinImWWW.de