Home | Über WeinImWWW.de | Ihre Werbung bei WeinImWWW.de | Kontakt | Impressum | AGB
WinWein - die private Weinkellerverwaltung

Hawesko: Nach sechs Monaten auf Kurs

Zur korrekten Anzeige der Webseite WeinImWWW.de
aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser!

(Hawesko) Hamburg, 29.07.2009

Hawesko: Nach sechs Monaten auf Kurs

  • Stabiles Endkundengeschäft
  • Operatives Ergebnis (EBIT) unter Vorjahr, aber über langfristigem Niveau
  • Ausblick bestätigt

Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) veröffentlichte heute ihren Bericht über die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2009 sowie die Zahlen für das zweite Quartal. Im Quartalszeitraum 1. April bis 30. Juni ist der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal (€ 76,6 Mio.) um 8 % auf € 70,8 Mio. vor Umsatzsteuer zurückgegangen. Dabei unterscheidet sich die Entwicklung im Geschäft mit Endverbrauchern, zusammengefasst in den Segmenten Facheinzelhandel (Jacques' Wein-Depot) sowie Versandhandel (Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor), stark vom Großhandelsgeschäft: Das Großhandelssegment verzeichnete einen rückläufigen Umsatz, hauptsächlich aufgrund des nahezu zum Erliegen gekommenen Sekundärmarkts für Bordeauxweine älterer Jahrgänge und der Zurückhaltung bei Ultra-Premium-Weinen. Der Versandhandel realisierte im zweiten Quartal einen Umsatz leicht unter dem Vorjahresniveau, während Jacques' Wein-Depot im Berichtsquartal einen Zuwachs von 6 % (flächenbereinigt: 5 %) gegenüber dem Vorjahr erzielte, nach einer Steigerungsrate von 8 % im gleichen Quartal 2008. Wieder konnten zahlreiche neue Privatkunden gewonnen werden. Damit wurde die Geschäftsgrundlage im Endkundengeschäft erneut spürbar verbreitert. Das operative Konzernergebnis (EBIT) belief sich im zweiten Quartal 2009 auf € 3,3 Mio.; im Vorjahr wurden € 4,5 Mio. erzielt - der beste Wert der Firmengeschichte. Das Konzernergebnis (nach Steuern und Minderheitsanteilen) betrug € 2,1 Mio. bzw. € 0,23 pro Aktie (Vorjahresquartal: € 2,8 Mio. bzw. € 0,33 pro Aktie).

Der Hawesko-Konzern schloss das erste Geschäftshalbjahr (1. Januar bis 30. Juni) 2009 mit einem Umsatz von € 143,8 Mio. ab (Vorjahreszeitraum: € 157,4 Mio.). Wie bereits berichtet, waren im Vorjahreszeitraum zusätzliche Umsätze von € 2,8 Mio. durch die Auslieferung des stark nachgefragten 2005er Bordeaux enthalten. Das operative Ergebnis des Konzerns belief sich im ersten Halbjahr auf € 6,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr: € 9,2 Mio.). Das Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen erreichte € 4,0 Mio. bzw. € 0,45 pro Aktie (€ 5,6 Mio. bzw. € 0,64 pro Aktie).

Der Hawesko-Vorstand hat in seiner Jahresplanung den Basiseffekt des herausragenden Vorjahreshalbjahrs berücksichtigt und stellt fest, dass die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2009 innerhalb der Erwartungen liegen. Angesichts großer Unsicherheiten hinsichtlich der Konjunkturentwicklung geht er für das Gesamtjahr 2009 von einem Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich aus (Konzernumsatz 2008: € 339 Mio.). Wie in jedem Jahr ist der Geschäftsverlauf des vierten Quartals entscheidend, in dem der Konzern erfahrungsgemäß ein Drittel des Jahresumsatzes und mehr als die Hälfte des operativen Gewinns erwirtschaftet. Für das Ergebnis 2009 gibt der Vorstand keine Prognose ab, rechnet allerdings mit einem klar positiven Wert und einem Free-Cashflow im deutlich positiven Bereich für das Gesamtjahr. Was das EBIT anbelangt, besteht nach wie vor die realistische Chance, das zweitbeste operative Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens, d.h. mehr als € 19 Mio., zu erreichen.

Vorstandsvorsitzender Alexander Margaritoff: "Trotz der unsicheren konjunkturellen Lage und der rückläufigen Entwicklung in Teilbereichen des Hawesko-Konzerns sind wir mit dem bisherigen Geschäftsverlauf im Großen und Ganzen zufrieden. Erfreulich ist insbesondere der große Zuspruch von Kunden, die wir im ersten Halbjahr neu hinzugewonnen haben: Sie sind neugierig auf die Weinsortimente und Serviceangebote bei Jacques' und im Versandhandel, wollen probieren und neue -- oder bessere -- Weine für sich entdecken. Als stärkstes Unternehmen der Weinbranche, hochprofitabel und solide finanziert, sind wir am Markt hervorragend platziert und können der augenblicklichen Lage durchaus auch Gutes abgewinnen."

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte sie -- über ihre drei Vertriebskanäle Weinfacheinzelhandel (Jacques' Wein-Depot), Großhandel (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Versandhandel (insbesondere Hanseatisches Wein- und Sekt-Kontor) -- einen Umsatz von € 339 Mio. und beschäftigte rund 614 Mitarbeiter. Die Hawesko Holding AG wurde 2009 in einer von der internationalen Managementberatung BBDO Consulting und dem Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement der Universität Bremen erstellten Studie, die dem "Best Marketing Company Award" zugrunde liegt, unter die 6 deutschen börsennotierten Unternehmen mit der besten Marktorientierung gerechnet. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.


-->

Wein-Etiketten

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Hier könnte Ihre Werbung stehen!Ihr Produkt

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt einem breiten Publikum!

Weitere Informationen bei LIFESTYLE-CHANNEL.com...

Wein-Zitat

Der Wein ist kein Nahrungsmittel - er ist es auch -, aber er ist in erster Linie ein Gefährte, mit dem man lebt, mit dem man sich tröstet, mit dem man Freunde hat. Er ist eine Persönlichkeit.

(Luigi Veronelli)

Hier finden Sie weitere Zitate zum Thema Wein...

nach oben© 2000-2010, WeinImWWW.de